Angebote zu "Fieseler" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Recht der Familie und Jugendhilfe (Fieseler, Ge...
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sachbuch / Luchterhand Verlag GmbH / Autor Fieseler, Gerhard Herborth, Reinhard / 2010 / Deutsch / Seitenanzahl 564

Anbieter: idealo
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Recht der Familie und Jugendhilfe (Fieseler, Ge...
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sachbuch / Luchterhand Verlag GmbH / Autor Fieseler, Gerhard Herborth, Reinhard / 2010 / Deutsch / Seitenanzahl 564

Anbieter: idealo
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Recht der Familie und Jugendhilfe
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausgehend von einem tragischen, fehlgeschlagenen Kinderschutzfall (Fall Kevin) stellen die Autoren die vielfältigen Aufgaben der Jugendhilfe dar. Einbezogen werden die für den Berufsalltag bedeutsamen sozialwissenschaftlichen Erkenntnisse sowie aktuelle und geplante Gesetzesänderungen, die zu einer besseren Förderung von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien führen sollen. Beginnend mit einem Einblick in die Trägerstruktur der Jugendhilfe und die Organisation der sozialen Dienste, erläutern sie die verschiedenen Aufgaben, denen sich JugendamtsmitarbeiterInnen gegenüber sehen, z.B. Amtspflegschaft, -vormundschaft und Beistandschaft oder Mitwirkung im gerichtlichen Verfahren . Ausführlich gehen die Autoren insbesondere auf die verschiedenen Hilfen , deren Planung und Umsetzung ein. Alle Gesetzesänderungen der letzten Zeit, vom TAG über das KICK und die Föderalismusreform bis zum KiwoMaG und FamFG haben im Werk bereits Berücksichtigung gefunden und wurden praxisgerecht aufgearbeitet. Der Band eignet sich nicht nur zur Unterstützung der praktischen Arbeit auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendhilfe, er ist auch geeignetes Hilfsmittel für Studenten und Praktiker der Rechts- und Verwaltungswissenschaften. Aus den Besprechungen: „Das Buch ist seit Jahrzehnten ein herausragender Klassiker in seinem Bereich (...) insbesondere wegen der guten Mischung aus fundierter Darstellung der Rechtsgrundlagen und großer Praxisnähe, sehr empfehlenswert.“ Prof. Dr. Frank Groner, München, in: KITA Recht 2/10 Die Autoren: Dr. Gerhard Fieseler, Professor em. der Universität Kassel Dr. Reinhard Herborth, Professor an der Fachhochschule NordhausenNach den gesetzlichen Grundlagen werden sozialwissenschaftliche Erkenntnisse und rechtspolitische Forderungen in die Darstellung eingebunden.Zahlreiche Übersichten, Prüfunsschemata und Muster (u.a. von typischen Arbeitsabläufen) machen ebenso wie längere Originalakte über das Lebensschicksal einer Familie aus der Unterschicht die vielfältigen Aufgaben der Familien und Jungendhilfe anschaulich. Einbezogen werden zum einen die für den Berufsalltag bedeutsamen sozialwissenschaftlichen Erkenntnisse, zum anderen rechtspolitische Forderungen, die zu einer besseren Förderung von Kinden, Jugendlichen und ihren Familien führen sollen.

Anbieter: buecher
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Recht der Familie und Jugendhilfe
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausgehend von einem tragischen, fehlgeschlagenen Kinderschutzfall (Fall Kevin) stellen die Autoren die vielfältigen Aufgaben der Jugendhilfe dar. Einbezogen werden die für den Berufsalltag bedeutsamen sozialwissenschaftlichen Erkenntnisse sowie aktuelle und geplante Gesetzesänderungen, die zu einer besseren Förderung von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien führen sollen. Beginnend mit einem Einblick in die Trägerstruktur der Jugendhilfe und die Organisation der sozialen Dienste, erläutern sie die verschiedenen Aufgaben, denen sich JugendamtsmitarbeiterInnen gegenüber sehen, z.B. Amtspflegschaft, -vormundschaft und Beistandschaft oder Mitwirkung im gerichtlichen Verfahren . Ausführlich gehen die Autoren insbesondere auf die verschiedenen Hilfen , deren Planung und Umsetzung ein. Alle Gesetzesänderungen der letzten Zeit, vom TAG über das KICK und die Föderalismusreform bis zum KiwoMaG und FamFG haben im Werk bereits Berücksichtigung gefunden und wurden praxisgerecht aufgearbeitet. Der Band eignet sich nicht nur zur Unterstützung der praktischen Arbeit auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendhilfe, er ist auch geeignetes Hilfsmittel für Studenten und Praktiker der Rechts- und Verwaltungswissenschaften. Aus den Besprechungen: „Das Buch ist seit Jahrzehnten ein herausragender Klassiker in seinem Bereich (...) insbesondere wegen der guten Mischung aus fundierter Darstellung der Rechtsgrundlagen und großer Praxisnähe, sehr empfehlenswert.“ Prof. Dr. Frank Groner, München, in: KITA Recht 2/10 Die Autoren: Dr. Gerhard Fieseler, Professor em. der Universität Kassel Dr. Reinhard Herborth, Professor an der Fachhochschule NordhausenNach den gesetzlichen Grundlagen werden sozialwissenschaftliche Erkenntnisse und rechtspolitische Forderungen in die Darstellung eingebunden.Zahlreiche Übersichten, Prüfunsschemata und Muster (u.a. von typischen Arbeitsabläufen) machen ebenso wie längere Originalakte über das Lebensschicksal einer Familie aus der Unterschicht die vielfältigen Aufgaben der Familien und Jungendhilfe anschaulich. Einbezogen werden zum einen die für den Berufsalltag bedeutsamen sozialwissenschaftlichen Erkenntnisse, zum anderen rechtspolitische Forderungen, die zu einer besseren Förderung von Kinden, Jugendlichen und ihren Familien führen sollen.

Anbieter: buecher
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Fünftes Jahrbuch des Pflegekinderwesens
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Erschütternde Berichte über verwahrloste oder von ihren Eltern schwerst misshandelte Kinder sind in Deutschland jede Woche in den Medien zu lesen, zu hören und zu sehen. Oft waren die Familienverhältnisse den Jugendämtern bekannt. Mit jedem neuen ?Fall? wird die Frage aufgeworfen, ob das Jugendamt versagt hat oder sich solche ?Fälle? verhindern lassen. Fakt ist, dass neben eingeschränkten finanziellen Mitteln oft nicht ausreichende fachliche Kenntnisse der Grund für die nicht adäquaten Hilfeangebote oder das zu späte Eingreifen vonseiten der Jugendbehörden ist. Ein weiterer Grund ? und dieser ist sowohl im Jugendamtshandeln als auch in Gerichts entscheidungen zu finden ? ist, dass dem Elternrecht Vorrang vor den Rechten der Kinder eingeräumt wird und die Situation des Kindes deshalb nicht oder nicht ausreichend im Blickfeld ist. Seit ihrem Bestehen bemüht sich die Stiftung durch Seminare, jährliche Fachtagungen, Forschungsförderung und durch die Herausgabe von Tagungsdokumenta tionen und Jahrbüchern Aus- und Fortbildungsmängel im Arbeitsfeld Jugendhilfe und insbesondere im Pflegekinderwesen auszugleichen. Dies ist auch das Anliegen des vorliegenden Jahrbuches. Mit Beiträgen von Gerhard Fieseler/Anika Hannemann, Gina Graichen, Karin Grossmann, Christine Köckeritz, Christiane Ludwig-Körner, Annette Mingels, Hildegard Niestroj, Ludwig Salgo, Gülsen Schorn, Astrid Springer, Arnim Westermann, Gisela Zenz

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot