Angebote zu "Gerhard" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

Recht der Familie und Jugendhilfe (Fieseler, Ge...
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ratgeber / Deutsch / Luchterhand Verlag GmbH / Autor Fieseler, Gerhard Herborth, Reinhard / 2010

Anbieter: idealo
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Recht der Familie und Jugendhilfe (Fieseler, Ge...
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ratgeber / Deutsch / Luchterhand Verlag GmbH / Autor Fieseler, Gerhard Herborth, Reinhard / 2010

Anbieter: idealo
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Benz:Das Recht der Jugendhilfe aus verf
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.08.2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Das Recht der Jugendhilfe aus verfassungs- und sozialrechtlicher Sicht, Autor: Benz, Gerhard, Verlag: Diplomica Verlag // Diplomica Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Jugendhilfe // Jugendrecht // Jugendgesetz, Rubrik: Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Seiten: 96, Informationen: Paperback, Gewicht: 248 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Benz, G: Das Recht der Jugendhilfe aus verfassu...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.08.2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Das Recht der Jugendhilfe aus verfassungs- und sozialrechtlicher Sicht, Autor: Benz, Gerhard, Verlag: Diplomica Verlag // Diplomica Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Jugendhilfe // Jugendrecht // Jugendgesetz, Rubrik: Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Seiten: 96, Informationen: Paperback, Gewicht: 248 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Recht der Familie und Jugendhilfe
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausgehend von einem tragischen, fehlgeschlagenen Kinderschutzfall (Fall Kevin) stellen die Autoren die vielfältigen Aufgaben der Jugendhilfe dar. Einbezogen werden die für den Berufsalltag bedeutsamen sozialwissenschaftlichen Erkenntnisse sowie aktuelle und geplante Gesetzesänderungen, die zu einer besseren Förderung von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien führen sollen. Beginnend mit einem Einblick in die Trägerstruktur der Jugendhilfe und die Organisation der sozialen Dienste, erläutern sie die verschiedenen Aufgaben, denen sich JugendamtsmitarbeiterInnen gegenüber sehen, z.B. Amtspflegschaft, -vormundschaft und Beistandschaft oder Mitwirkung im gerichtlichen Verfahren . Ausführlich gehen die Autoren insbesondere auf die verschiedenen Hilfen , deren Planung und Umsetzung ein. Alle Gesetzesänderungen der letzten Zeit, vom TAG über das KICK und die Föderalismusreform bis zum KiwoMaG und FamFG haben im Werk bereits Berücksichtigung gefunden und wurden praxisgerecht aufgearbeitet. Der Band eignet sich nicht nur zur Unterstützung der praktischen Arbeit auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendhilfe, er ist auch geeignetes Hilfsmittel für Studenten und Praktiker der Rechts- und Verwaltungswissenschaften. Aus den Besprechungen: „Das Buch ist seit Jahrzehnten ein herausragender Klassiker in seinem Bereich (...) insbesondere wegen der guten Mischung aus fundierter Darstellung der Rechtsgrundlagen und großer Praxisnähe, sehr empfehlenswert.“ Prof. Dr. Frank Groner, München, in: KITA Recht 2/10 Die Autoren: Dr. Gerhard Fieseler, Professor em. der Universität Kassel Dr. Reinhard Herborth, Professor an der Fachhochschule NordhausenNach den gesetzlichen Grundlagen werden sozialwissenschaftliche Erkenntnisse und rechtspolitische Forderungen in die Darstellung eingebunden.Zahlreiche Übersichten, Prüfunsschemata und Muster (u.a. von typischen Arbeitsabläufen) machen ebenso wie längere Originalakte über das Lebensschicksal einer Familie aus der Unterschicht die vielfältigen Aufgaben der Familien und Jungendhilfe anschaulich. Einbezogen werden zum einen die für den Berufsalltag bedeutsamen sozialwissenschaftlichen Erkenntnisse, zum anderen rechtspolitische Forderungen, die zu einer besseren Förderung von Kinden, Jugendlichen und ihren Familien führen sollen.

Anbieter: buecher
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Recht der Familie und Jugendhilfe
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausgehend von einem tragischen, fehlgeschlagenen Kinderschutzfall (Fall Kevin) stellen die Autoren die vielfältigen Aufgaben der Jugendhilfe dar. Einbezogen werden die für den Berufsalltag bedeutsamen sozialwissenschaftlichen Erkenntnisse sowie aktuelle und geplante Gesetzesänderungen, die zu einer besseren Förderung von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien führen sollen. Beginnend mit einem Einblick in die Trägerstruktur der Jugendhilfe und die Organisation der sozialen Dienste, erläutern sie die verschiedenen Aufgaben, denen sich JugendamtsmitarbeiterInnen gegenüber sehen, z.B. Amtspflegschaft, -vormundschaft und Beistandschaft oder Mitwirkung im gerichtlichen Verfahren . Ausführlich gehen die Autoren insbesondere auf die verschiedenen Hilfen , deren Planung und Umsetzung ein. Alle Gesetzesänderungen der letzten Zeit, vom TAG über das KICK und die Föderalismusreform bis zum KiwoMaG und FamFG haben im Werk bereits Berücksichtigung gefunden und wurden praxisgerecht aufgearbeitet. Der Band eignet sich nicht nur zur Unterstützung der praktischen Arbeit auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendhilfe, er ist auch geeignetes Hilfsmittel für Studenten und Praktiker der Rechts- und Verwaltungswissenschaften. Aus den Besprechungen: „Das Buch ist seit Jahrzehnten ein herausragender Klassiker in seinem Bereich (...) insbesondere wegen der guten Mischung aus fundierter Darstellung der Rechtsgrundlagen und großer Praxisnähe, sehr empfehlenswert.“ Prof. Dr. Frank Groner, München, in: KITA Recht 2/10 Die Autoren: Dr. Gerhard Fieseler, Professor em. der Universität Kassel Dr. Reinhard Herborth, Professor an der Fachhochschule NordhausenNach den gesetzlichen Grundlagen werden sozialwissenschaftliche Erkenntnisse und rechtspolitische Forderungen in die Darstellung eingebunden.Zahlreiche Übersichten, Prüfunsschemata und Muster (u.a. von typischen Arbeitsabläufen) machen ebenso wie längere Originalakte über das Lebensschicksal einer Familie aus der Unterschicht die vielfältigen Aufgaben der Familien und Jungendhilfe anschaulich. Einbezogen werden zum einen die für den Berufsalltag bedeutsamen sozialwissenschaftlichen Erkenntnisse, zum anderen rechtspolitische Forderungen, die zu einer besseren Förderung von Kinden, Jugendlichen und ihren Familien führen sollen.

Anbieter: buecher
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Kinderschutz
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie können Vernachlässigung und Misshandlungen von Kindern verhindert und das Risiko dafür frühzeitig erkannt werden? Die Autoren diskutieren im Sinne eines besseren Kinderschutzes die scheinbar unversöhnlichen Spannungsverhältnisse zwischen Elternrecht und Kindeswohl, frühzeitiger Hilfe und Kontrolle, Prävention und Intervention.Medienberichte über spektakuläre Fälle von Kindesmisshandlung häufen sich. Kinderschutz hat deshalb eine hohe Priorität im politischen und fachlichen Handeln bekommen. Von fachlicher Seite aus geht es darum, Vernachlässigung und Misshandlungen zu verhindern und das Risiko dafür frühzeitig zu erkennen. Die Autoren machen Vorschläge, wie das erreicht werden kann. Dabei diskutieren sie die scheinbar unversöhnlichen Spannungsverhältnisse zwischen- Elternrecht und Kindeswohl,- Frühzeitiger Hilfe und Kontrolle,- Prävention und Intervention.Der Leser erhält grundlegende Hilfestellungen, diese Spannungsverhältnisse in Politik und Verwaltung, in Fachtheorie und Praxis im Interesse eines besseren Kinderschutzes zu gestalten.Mit Beiträgen von Martin Dornes, Martha F. Erickson, Jörg Fegert, Hans-Peter Hartmann, Marianne Leuzinger- Bohleber, Günther Opp, Gerhard J. Suess, Ute Thyen, Haci-Halil Uslucan, Ute Ziegenhain, Holger Ziegler u.a.Zielgruppen:- in Kinder- und Jugendhilfe Tätige- Kinderärzte- Kinder- und Jugendlichen- Psychologen und Psychiater

Anbieter: buecher
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Kinderschutz
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie können Vernachlässigung und Misshandlungen von Kindern verhindert und das Risiko dafür frühzeitig erkannt werden? Die Autoren diskutieren im Sinne eines besseren Kinderschutzes die scheinbar unversöhnlichen Spannungsverhältnisse zwischen Elternrecht und Kindeswohl, frühzeitiger Hilfe und Kontrolle, Prävention und Intervention.Medienberichte über spektakuläre Fälle von Kindesmisshandlung häufen sich. Kinderschutz hat deshalb eine hohe Priorität im politischen und fachlichen Handeln bekommen. Von fachlicher Seite aus geht es darum, Vernachlässigung und Misshandlungen zu verhindern und das Risiko dafür frühzeitig zu erkennen. Die Autoren machen Vorschläge, wie das erreicht werden kann. Dabei diskutieren sie die scheinbar unversöhnlichen Spannungsverhältnisse zwischen- Elternrecht und Kindeswohl,- Frühzeitiger Hilfe und Kontrolle,- Prävention und Intervention.Der Leser erhält grundlegende Hilfestellungen, diese Spannungsverhältnisse in Politik und Verwaltung, in Fachtheorie und Praxis im Interesse eines besseren Kinderschutzes zu gestalten.Mit Beiträgen von Martin Dornes, Martha F. Erickson, Jörg Fegert, Hans-Peter Hartmann, Marianne Leuzinger- Bohleber, Günther Opp, Gerhard J. Suess, Ute Thyen, Haci-Halil Uslucan, Ute Ziegenhain, Holger Ziegler u.a.Zielgruppen:- in Kinder- und Jugendhilfe Tätige- Kinderärzte- Kinder- und Jugendlichen- Psychologen und Psychiater

Anbieter: buecher
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Feinfühlige Herausforderung
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie gelingt sichere Bindung und wie gestaltet sie sich unter besonders belastenden Bedingungen? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen sich renommierte BindungsforscherInnen in ihren Beiträgen. Sie liefern wichtige Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung zur Entwicklung von Bindungsmustern und ergänzen sie durch Ausführungen zu praxisnahen Anwendungsfeldern. Ins Zentrum der Betrachtungen rückt dabei das bindungstheoretische Konzept der feinfühligen Herausforderung. Die AutorInnen demonstrieren anschaulich die Relevanz von Feinfühligkeit im familiären und pädagogischen Kontext und geben wertvolle Einblicke in die Entwicklungsmöglichkeiten und Förderung von sicherer Bindung.Im Anschluss an übergreifende Erkenntnisse zur Entstehung und Tradierung von Bindung im Familiengefüge und in Kindertagesstätten (Teil 1), beschäftigen sich die AutorInnen mit der Anwendung von Bindungswissen unter erschwerten Bedingungen, etwa in Heimen, der Kinder- und Jugendhilfe oder in der Beratung (Teil 2). Ein besonderer Fokus dieses Buches liegt darüber hinaus auf der Bindung zum Vater (Teil 3). Die international ausgerichtete Zusammenschau der Beiträge liefert dabei einen aktuellen Überblick über die großen Themen der gegenwärtigen Bindungsforschung. Eine Festschrift zum 75. Geburtstag von Karin Grossmann, eine der führenden deutschen BindungsforscherInnen.Mit Beiträgen von Lieselotte Ahnert, Joana Baptista, Fabienne Becker-Stoll, Elisabeth Fremmer-Bombik, Gabriele Gloger-Tippelt, Isolde Hilt, Heinz Kindler, Hermann Scheuerer-Englisch, Claudia Schlager, Isabel Soares, Gottfried Spangler, Howard Steele, Miriam Steele, Gerhard J. Suess, Lothar Unzner, Ute Ziegenhain und Peter Zimmermann

Anbieter: buecher
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot