Angebote zu "Wirkfaktoren" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Wirkfaktoren in der stationären Kinder- und Jug...
54,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das vorliegende Buch hat zum Ziel, Wirkfaktoren in der stationären Kinder- und Jugendhilfe zu identifizieren. Anhand der Ergebnisse aus Interviews mit fremduntergebrachten Jugendlichen gibt das Werk einen Einblick in die Lebenswelt dieser Klientel: Sie veranschaulicht deren Belastungen, zeigt aber auch, wie Jugendliche im Rahmen der stationären Jugendhilfe dabei unterstützt werden können, traumatische Erfahrungen zu bewältigen. Angelehnt an Konzepte der Bindungstheorie und der Traumapädagogik gelangt der Autor zu dem Schluss, dass es vor allem die Wirkfaktoren Beziehungen zu Pädagoginnen und Selbstbemächtigung sind, die zu einer Verbesserung der Lebenssituation der Jugendlichen führen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 07.10.2019
Zum Angebot
Wirkfaktoren in der stationären Kinder- und Jug...
54,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wirkfaktoren in der stationären Kinder- und Jugendhilfe:Die Bedeutung von Beziehungsarbeit für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen Michael Laaber

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 07.10.2019
Zum Angebot
Mit vereinten Kräften: Therapeutische Wirkfakto...
27,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit vereinten Kräften: Therapeutische Wirkfaktoren in der Pädagogik:Kreative Impulse für die stationäre Kinder- und Jugendhilfe Andrea A. Weiß

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der J...
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Obwohl die Zahl an unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in den letzten Jahren die Einrichtungen und Dienste der Kinder- und Jugendhilfe vor völlig neue Herausforderungen stellte, liegen bisher noch keine systematischen, bundesweiten Aussagen zu den betroffenen jungen Menschen, den Prozessen während der Hilfe und deren Wirksamkeit vor. Deshalb führte der BVkE in Freiburg in enger Kooperation mit dem IKJ in Mainz und gefördert durch die Stiftung Glücksspirale ein dreijähriges Evaluationsprojekt durch. Ausgewertet wurden mehr als 1.200 begonnene dokumentierte Jugendhilfen für UMA/UMF aus 36 Jugendhilfeeinrichtungen des gesamten Bundesgebietes, zusätzlich kamen die betroffenen jungen Menschen in leitfadengestützten Interviews zu Wort. Neben der Darstellung der Ausgangslagen und durchgeführten Prozesse liegt ein Schwerpunkt auf den sog. Wirkfaktoren, die für eine erfolgreiche Hilfe förderlich sind. Zusätzlich werden die Befunde von ExpertInnen aus verschiedenen Blickwinkeln (öffentliche und freie Jugendhilfe, Kinder- und Jugendhilfestatistik, Bundesfachverband sowie Forschung) bewertet und kommentiert. Inklusive kostenloser E-Book-Version.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Letzte Chance Ausland? Individualpädagogische M...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,3, HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst - Fachhochschule Hildesheim, Holzminden, Göttingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Ins Ausland gehen und positiv verändert wieder zurück kommen - wenn wir das hören, denken die Meisten sofort an die ´´schwer erziehbaren´´ Jugendlichen, die ihr Leben in Deutschland für eine gewisse Zeit vergessen und sich etwa TV-Erziehungsshows wie ´´Die strengsten Eltern der Welt´´ oder ´´Teenager außer Kontrolle- Letzter Ausweg wilder Westen´´ hingeben. Dort sollen sie fernab ihrer Familienprobleme, ihres Alkohol- und Drogenkonsums und ihrer Kriminalität unter teils strengen Regeln und schwierigeren Lebensbedingungen erzogen und wieder auf den ´´richtigen Pfad´´ gebracht werden. Es lässt sich jedoch hinterfragen, ob an diesen Erziehungskonzepten, aus pädagogischer Perspektive, etwas Wahres dran oder ob hier von Verbannung oder einfach von ´´Urlaub für Kriminelle´´ die Rede ist. Mit dieser Intention vertreten individualpädagogische Auslandsmaßnahmen genau diesen auslandspädagogischen Ansatz im realen Leben. Sie bieten Jugendlichen, als so genanntes ´´finales Rettungskonzept´´, eine gewisse Zeit in einem fremden Land, in dem sie Abstand von ihrer teils langjährigen Reise durch das bisherige Jugendhilfesystem nehmen. Zudem können sie mittels neuer Kultur und fremder Sprache ihre Ressourcen und Entwicklungsmöglichkeiten wahrnehmen. (vgl. Witte 2008, S. 62) Die viel diskutierte intensivpädagogische Einzelbetreuung nach 35 SGB VIII ist Bestandteil der Hilfen zur Erziehung des 27 SGB VIII und kommt nur als Ausnahmefall unter strengen Auflagen im Ausland in Frage. Der Stellenwert dieser Maßnahme sowie dessen charakteristischen Betreuungsmerkmale und Wirkfaktoren müssen trotz ihrer positiven Auswirkungen auf die Adressat innen sich politischem Druck und Kritik stellen. In der vorliegenden Arbeit beschäftige ich mich mit dem Schwerpunkt des Auslands im Rahmen der Jugendhilfe bezüglich der Bedeutung und Umsetzung in individual-pädagogischen Maßnahmen. Die Frage warum Jugendliche ins Ausland gehen sollten um als letzte Chance diese positive Art von Entwicklung und Verwandlung zu erleben, ist von besonders großem Interesse, da Einzelbetreuungen auch in Deutschlands Kulturvielfalt einen gewissen Erfolg bringen. [...]

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Individualpädagogik in den Hilfen zur Erziehung
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Individualpädagogische Maßnahmen haben sich in den letzten zwanzig Jahren zu einem eigenständigen, wichtigen Segment der Hilfen zur Erziehung im Rahmen des SGB VIII entwickelt. Sie bieten für eine zahlenmäßig eher kleine, in ihrer Rolle für das Jugendhilfesystem gleichwohl bedeutsame Gruppe deutlich belasteter Jugendlicher mit besonderem Hilfebedarf ein geeignetes Setting. Individualpädagogik ist dabei weder eine neue pädagogische Richtung, noch eine in sich geschlossene pädagogische Theorie. Vielmehr handelt es sich um einen aus den praktischen Erfahrungen mit den Grenzen der Jugendhilfe entwickelten pädagogischen Ansatz, der in sich im Sinne einer praktischen Handlungstheorie eklektizistisch Prinzipien einer subjektorientierten, lebensweltlichen Pädagogik mit Elementen des Erfahrungslernens und der Erlebnispädagogik vereint. Die individualpädagogische Praxis und die Rekonstruktion der Prozessverläufe zeigen, dass sich die pädagogischen Prozesse in Individualpädagogischen Maßnahmen häufig nicht gradlinig entwickeln und nicht in allen Aspekten plan- und vorhersehbar sind. Persönlichkeitsveränderungen und das Lernen in Individualpädagogischen Maßnahmen sind nicht umfassend didaktisierbar und methodisch durchzuplanen, stattdessen besteht die pädagogische Stärke dieser Settings gerade in ihrer Flexibilität auf veränderte Situationen angemessen, zielgerichtet und zeitnah reagieren zu können. Trotz aller Unterschiedlichkeit in den jeweiligen Prozessverläufen lassen sich sechs zentrale Wirkfaktoren individualpädagogischer Maßnahmen identifizieren. Sie beschreiben das empirisch nachweisbare Potenzial einer Hilfeform: . Die individuelle Ausrichtung und Flexibilität der Maßnahme . Ein verlässliches, akzeptierendes Beziehungsangebot . Alltagsorientierung und Selbstwirksamkeit . Beschulung, Lernen und Qualifizierung . Partizipation, Koproduktion und Freiwilligkeit . Anschlussmaßnahmen und Nachbetreuung beim Transfer in den Alltag

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot